Lars David Kellner

Biografie

Lars David Kellners CD-Einspielungen beinhalten so manches Bravourstück der Klavierliteratur: Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung gehören hierzu (erschienen 2010), wie auch Sonaten und Balladen von Sergei Rachmaninoff oder Frédérik Chopin (2008). Kellner versteht sich aber nicht nur als virtuoser Pianist, sondern vielmehr als Tastenkünstler im weiteren Sinne, denn neben dem Klavier nimmt für ihn seit einigen Jahren auch das Harmonium einen besonderen Stellenwert ein. Mit diversen Ersteinspielungen leistet er einen aktiven Beitrag zur Revitalisierung dieses besonderen Tasteninstruments. Auf einem Harmonium aus Kellners Instrumentenfundus entstand seine Einspielung der kompletten Solowerke für Harmonium von Franz Liszt (2020-22), die auf renommierten audiophilen Portalen erschienen ist. Die Deutsche Liszt-Gesellschaft attestierte Kellners vier Liszt-Alben „große Tiefe und Reife“ und bezeichnete sie als einen „Meilenstein der Interpretation Liszts geistlicher Kompositionen“. Kellner legt großen Wert darauf, auch weniger bekannte Kompositionen für ungewöhnliche Tasteninstrumente in deren ganz eigenen Klangsprache seinem Publikum näher zu bringen. Die unverwechselbaren Ausdrucksformen groß disponierter Saugwind-Harmoniums reizen den Künstler ganz besonders.

mehr erfahren

aktuelle Konzerte

Blog

Liszt: Harmonium works, Vol. 4 (Lars David Kellner)

zur Aufnahme

Liszt: Harmonium works, Vol. 2 (Lars David Kellner)

zur Aufnahme

Isida: 6 Stücke aus »Aves«

zur Aufnahme

Reger: Ausgewählte Lieder für Harmonium (Lars David Kellner)

zur Aufnahme

Videos

Presse